documents-and-formalities-travel-airport-security

Unterlagen und Formalitäten

Photo of passengers walking on the Tahiti Faa'a tarmac with their carry on luggages

Reisedokumente

Es liegt in Ihrer Verantwortung sämtliche erforderliche und gültige Dokumente für Ihre Reise (Reisepass, Einreisebestimmungen, Impfungen, Visa, etc.) sowie ausreichende Mittel zur Deckung der gesamten Aufenthaltsdauer zu beschaffen und mitzuführen. Sie müssen die Verfallsdaten der Dokumente überprüfen und ggf. verlängern.

Vergewissern Sie sich, dass der Name/Vorname auf Ihrem elektronischen Ticket dem Namen auf Ihrem Reisepass entspricht und dass Ihr Reisepass über die erforderliche Dauer Ihrer Reisedauer hinaus gültig ist. Einige Länder verlangen, dass der Reisepass mindestens sechs Monate nach Abflug noch gültig ist.

Es empfiehlt sich, zu überprüfen, ob Sie alle notwendigen Reiseunterlagen bei sich haben, bevor Sie ins Ausland reisen. Die erforderlichen Reisedokumente können ohne Vorankündigung geändert werden.

Jeder Passagier ist eigenständig dafür verantwortlich, seine notwendigen Reiseunterlagen vorzulegen, um in das von ihm gewünschte Land zu reisen.

Nicht vergessen: Die Abfertigung für internationale Flüge von Air Tahiti Nui beginnt drei Stunden vor Abflug und endet eine Stunde vor Abflug.

Flugtickets

Da elektronische Tickets an den Abfertigungsschaltern oder von Zollbeamten  zur Vorlage verlangt werden können, empfiehlt es sich, Ihr elektronisches Ticket von Air Tahiti Nui immer bei sich zu tragen.

Alle Passagiere mit Papiertickets von Air Tahiti Nui oder eines Reisebüros müssen dieses dennoch obligatorisch am Abfertigungsschalter vorzeigen.

Man stading in front of the Air Tahiti Nui checkin counter at the airport

Minderjährige Reisende

Seit dem 15. Januar 2017 müssen Minderjährige, die nicht von ihren Eltern oder einem Erziehungsberechtigten begleitet werden, eine Ausreisegenehmigung bei sich führen, um französisches Staatsgebiet, einschließlich Französisch-Polynesien, verlassen zu können.
Die Ausreisegenehmigung ist für alle Minderjährigen erforderlich, die in Frankreich oder Französisch-Polynesien wohnhaft sind, ganz gleich, was ihre Staatsangehörigkeit ist.

Während der Reise müssen Minderjährige Folgendes bei sich führen:
•    ihren Reisepass, 
•    eine unterschriebene Ausreisegenehmigung aus dem Herkunftsland,
•    eine Kopie des Identitätsnachweises des gesetzlichen Vertreters, der die Ausreisegenehmigung unterschrieben hat

Weitere Informationen
 

 

Ariane, eine zusätzliche Absicherung

Ariane ermöglicht Ihnen auf Reisen oder befristeten Einsätzen, sich kostenlos und einfach beim Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und internationale Entwicklung zu melden.

Die Anmeldung auf der Ariane-Website, die in Zusammenarbeit mit der französischen Datenschutzbehörde CNIL erstellt wurde, bietet eine sichere und vertrauliche Bearbeitung Ihrer persönlichen Daten.

Sie ersetzt nicht die Anmeldung im Personenregister für im Ausland wohnhafte Franzosen, die bei einer Aufenthaltsdauer von über sechs Monaten erforderlich ist.

Wenn Sie Ihre Daten bei Ariane eingegeben haben:

  • erhalten Sie per E-Mail Sicherheitsempfehlungen, wenn dies die Situation im Land erforderlich macht
  • werden Sie bei einer Krise in Ihrem Herkunftsland kontaktiert
  • kann die von Ihnen bestimmte Kontaktperson gegebenenfalls ebenfalls benachrichtigt werden

Melden Sie sich hier an

logo ariane

Einreisebestimmungen in Französisch-Polynesien

 

 

Wir bitten Sie, vor Ihrer Abreise die Einreise- und Aufenthaltsformalitäten für Französisch-Polynesien beim Hochkommissariat der Republik in Französisch-Polynesien zu überprüfen.
Wir möchten Sie daran erinnern, dass die geltenden Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen nach Ermessen der zuständigen Behörden ohne vorherige Ankündigung geändert werden können. Weitere Auskünfte erhalten Sie auf den offiziellen Websites des Hochkommissariats, des Tahiti Tourisme, des Gesundheitsministeriums in Polynesien, des Innenministeriums und der amerikanischen Behörden Centers for Disease Control and Prevention (CDC).

 

Einreisebestimmungen für abflüge von Paris

 

Impfschema, das bei der Abreise aus Paris eingehalten werden muss 
 

Um den Anforderungen der Behörden der Abflug-, Transit- und Zielländer für den Status eines Geimpften nachzukommen, müssen Reisende auf Flügen von Paris über Los Angeles nach Papeete unbedingt alle nachstehenden Voraussetzungen erfüllen:

Nachweis der Einhaltung folgender Fristen:
o    28 volle Tage nach Injektion eines COVID-19-Einzeldosis-Impfstoffs (« Johnson » JANSSEN) oder 14 Tage nach Erhalt einer zusätzlichen Dosis 2 Monate nach seiner 1, oder
o    14 volle Tage nach Injektion der zweiten Dosis eines COVID-19-Impfstoffs mit zwei Dosen (Pfizer, AstraZeneca und Moderna), oder
o    14 volle Tage nach Injektion eines von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zugelassenen Impfstoffs, sofern alle erforderlichen Dosen erhalten wurden, nach Verabreichung einer Zusatzdosis eines von der WHO zugelassenen und im Abstand von mindestens 17 Tagen verabreichten mRNA-Impfstoffs (von der WHO zugelassene Impfstoffe: Janssen, Pfizer-BioNTech, Moderna, AstraZeneca, Covaxin, Covishield, BIBP/Sinopharm, Sinovac, Novavax/Covovax).

 

Gemäß dem Dekret Nr. 2022-96 vom 31. Januar 2022 müssen Personen ab 18 Jahren, die einen der oben genannten Impfstoffe erhalten haben, eine zusätzliche Dosis eines Boten-Ribonukleinsäure-Impfstoffs erhalten, für den die Europäische Kommission eine Genehmigung für das Inverkehrbringen erteilt hat, damit das Impfschema auch nach 9 Monaten noch als vollständig anerkannt wird.

Wichtiger Hinweis: Die Bedingungen für das vollständige Impfschema können bei Flügen von Paris über Los Angeles nach Papeete oder bei Zwischenlandung in Los Angeles abweichen. Vergewissern Sie sich vor Reiseantritt, dass Sie die geltenden Bedingungen für Ihre gesamte Reiseroute erfüllen.

 

Alle vorgelegten Impfnachweise müssen mindestens folgende Angaben enthalten:
•    Vorname, Familienname(n) und Geburtsdatum des Passagiers; diese müssen mit den Angaben in dessen Reisepass oder anderem Reisedokument übereinstimmen.
•    Name des Ausstellers des Impfnachweises.
•    Hersteller des verabreichten Impfstoffs und Impfzeitpunkt(e).

Um die ordnungsgemäße Kontrolle dieser Dokumente zu ermöglichen, kann das Unternehmen deren Übersetzung auf Englisch oder Französisch verlangen.
 

 

Reisecheckliste ab Paris

Fliegen Sie bald nach Tahiti? 
Werfen Sie einen Blick auf unsere Checkliste für die Reise von Paris nach Papeete mit einer Zusammenfassung aller beim Einchecken kontrollierten Dokumente.

 

 

Einreisebestimmungen für abflüge von Los Angeles 

 

Impfschema, das bei der Abreise aus Los Angeles eingehalten werden muss
 

Für den Status eines Geimpften müssen Reisende auf Flügen von Los Angeles nach Papeete unbedingt alle nachstehenden Voraussetzungen erfüllen:

Nachweis der Einhaltung folgender Fristen:
o    28 volle Tage nach Injektion eines COVID-19-Einzeldosis-Impfstoffs (Janssen) oder
o    7 volle Tage nach Injektion der zweiten Dosis eines COVID-19-Impfstoffs mit zwei Dosen (Pfizer, Aztrazaneca und Moderna).

Gemäß dem Dekret Nr. 2021-699 vom 1. Juni 2021 müssen Personen ab 18 Jahren, die einen der oben genannten Impfstoffe erhalten haben, eine zusätzliche Dosis eines Boten-Ribonukleinsäure-Impfstoffs erhalten, für den die Europäische Kommission eine Genehmigung für das Inverkehrbringen erteilt hat, damit das Impfschema auch nach 9 Monaten noch als vollständig anerkannt wird.

Wichtiger Hinweis: Die Bedingungen für das vollständige Impfschema können bei Flügen von Papeete nach Los Angeles. Vergewissern Sie sich vor Reiseantritt, dass Sie die geltenden Bedingungen für Ihre gesamte Reiseroute erfüllen.

 

Alle vorgelegten Impfnachweise müssen mindestens folgende Angaben enthalten:
•    Vorname, Familienname(n) und Geburtsdatum des Passagiers; diese müssen mit den Angaben in dessen Reisepass oder anderem Reisedokument übereinstimmen.
•    Name des Ausstellers des Impfnachweises.
•    Hersteller des verabreichten Impfstoffs und Impfzeitpunkt(e).

Um die ordnungsgemäße Kontrolle dieser Dokumente zu ermöglichen, kann das Unternehmen deren Übersetzung auf Englisch oder Französisch verlangen.
 

 

 

Reisecheckliste ab Los Angeles
 

Nachfolgend finden Sie sämtliche Dokumente, die beim Check-in in Los Angeles vorgelegt werden müssen.

Sofern Sie einen aktuellen als auch vollständigen Impfausweis haben, ist lediglich der Nachweis des genannten Nachweises erforderlich. 

Sofern Sie nicht bzw. nicht vollständig geimpft sind, müssen sämtliche Reisende ab einem Alter von 12 Jahren beim Check-in folgende Nachweise mitgeführt werden:
-    ENTWEDER ein negatives RT-PCR Testergebnis, welcher weniger als 72 Stunden alt ist oder einen Antigentest, der weniger als 48 Stunden als ist.
-    ENTWEDER eine ärztliche Bescheinigung über die vollständige Genesung, die mehr als 11 Tage nach der Ansteckung ausgestellt wurde sowie ein positiver RT-PCR oder Antigentest, der die Ansteckung belegt. Die ärztliche Bescheinigung ist für sechs (6) Monate ab dem Datum des positiven Tests gültig.

Bitte beachten Sie, dass bei der Durchreise in Los Angeles aus „ORANGE“ bzw. „ROT“ klassifizierten Ländern, abweichende Regel gelten. Bitte informieren Sie sich selbstständig auf der Seite des französischen Innenministeriums. 
 

 

 

 

REISEDOKUMENTE, VISA UND ZOLLVORSCHRIFTEN

Alle ausländischen Reisenden, die keine Staatsangehörigen des Schengen-Raums sind, müssen einen gültigen Reisepass vorlegen, der vor weniger als 10 Jahren ausgestellt wurde und noch mindestens 3 Monate nach dem geplanten Ausreisedatum gültig ist. Für Staatsangehörige der folgenden Länder ist bei einem Aufenthalt von weniger als 90 Tagen kein Visum erforderlich: USA, Kanada, Neuseeland, Japan, Schweiz, Großbritannien und andere Länder der Europäischen Union. Australische Staatsangehörige müssen beim französischen Konsulat ein Visum beantragen. Staatsangehörige aus dem Rest der Welt können ihr Visum beim französischen Fremdenverkehrsamt oder beim nächstgelegenen Konsulat beantragen.
Einreisebestimmungen und Zollbestimmungen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Informieren Sie sich vor einer Auslandsreise unbedingt bei Ihrem Reisebüro und/oder den zuständigen Behörden. Jeder Passagier ist allein dafür verantwortlich, die für die Reise in die von ihm gewünschten Länder erforderlichen Reisedokumente vorzulegen und die in den besuchten Ländern geltenden Gesetze und Vorschriften einzuhalten; dies gilt für die Einreise, Abreise oder Durchreise (Verbindungen).